Homöopathie auch für Hunde

Homöopathie auch für Hunde

Die Homöopathie ist seit über 200 Jahren eine Methode zur sanften Heilung von leichten Erkrankungen und Linderung von schwereren Krankheiten. Nicht nur Menschen ist diese Methode dienlich, sondern auch Tiere können damit erfolgreich behandelt werden.

Homöopathie für Hunde

Jeder Hundehalter kennt sein Tier. Hunde toben, Hunde rennen, Hunde fressen gerne Sachen, die sie nicht fressen sollten und Hunde spielen gerne auch schon mal rabiater. Dass da schnell Verletzungen oder Blessuren auftreten, ist nahezu normal. Der Gang zum Tierarzt ist da oft von Nöten, weil man selbst nicht weiß, was man machen soll. Hier kann jedoch die Homöopathie auch für Hunde eine sanfte Hilfe sein, ohne gleich zum Tierarzt gehen zu müssen.

Hund Homöopathie mit Globulis

Was in der Homöopathie für den Menschen gilt, kann auch beim Tier angewendet werden. Als Erstes sollte man einen Heilpraktiker zurate ziehen, was für den Hund wann und wie am besten geeignet ist und so kann man mit dem Fachmann zusammen eine kleine Haustierapotheke zusammenstellen. Hunde können auch Globulis nehmen, diese kann man z. B. unter die Lefzen legen oder einfach im Trinkwasser auflösen.

Hilfe in akuten Fällen durch die Homöopathie

Beim Hund ist es nicht so leicht, die Symptome einer Erkrankung zu erkenne, schließlich können unsere vierbeinigen Mitbewohner nicht sagen, was ihnen fehlt. Haben sie Schmerzen, wenn ja, wo? Durchfallerkrankungen, Erkältungen (ja, auch Hunde erkälten sich) oder leichte Verletzungen müssen genau erkannt werden. Besonders in akuten Situationen kann die Hunde Homöopathie helfen, zum Beispiel zur Beruhigung in Stresssituationen, schnellere Heilung einer leichten Bissverletzung, Verstauchung eines Beines oder Erbrechen bei der Autofahrt.

www.haluksy.biz www.wiekannmanschnellabnehmen.eu www.celulit.com.pl