Merzig - Das Saarland lebt gesund - Gesundheit zum Nulltarif – Merzig hat´s

Merzig - Das Saarland lebt gesund - Gesundheit zum Nulltarif – Merzig hat´s

Zurück zu:Das Saarland lebt gesund

Gesundheit zum Nulltarif – Merzig hat´s

Das Wasser der Bietzener Heilquelle macht´s möglich. Sie können es trinken, sich darin erholen, schwimmen oder es in der neuen Saline im Stadtpark inhalieren. Weitere Wellness-Angebote finden Sie z. B im BAD oder im VDK-Heim HAUS SONNENWALD im anerkannten Erholungsort Besseringen.

Die medizinische Grundversorgung in Merzig lässt kaum Wünsche offen. Neben den mehr als 20 Ärzten der Allgemeinmedizin haben sich aufgrund der zentralen Funktion der Stadt zahlreiche unterschiedliche Fachärzte und Spezialisten niedergelassen. Zahnärzte, Heilpraktiker, Hebammen, Tierärzte einerseits Apotheken- und Sanitätshäuser anderseits runden das Angebot ab.

Das Schwerpunkt-Klinikum der SHG-Kliniken mit seinem anerkannten Ruf und seiner breiten Ausrichtung führt diese Grundversorgung in Merzig fort. Die Nähe dieser modernen Klinik mit ihren Hauptabteilungen und Belegärzten haben schon manche Bürger schätzen gelernt.

Der Psychosoziale Dienst mit seinen unterschiedlichen Trägern, die allgemeinen Krankenkassen und zahlreiche Pflegedienste geben Hilfestellung und Rat in besonders schwierigen Lebenssituationen Krankengymnastik, Heilbehandlung und Massage, auch hier sind Sie in besten Händen. Weit über das Stadtgebiet hinaus reicht das Einzugsgebiet dieser Einrichtungen. Für nähere Informationen einfach die weiteren Menüpunkte anklicken. Bei Anregungen für die eigene Vorsorge und Fitness schauen Sie sich doch einmal den Teilbereich „Freizeit“ an...

Mit dem Bietzener Heilwasser, das den Wässern renommierter Bäder wie Baden-Baden, Bad Säckingen oder Bad Bellingen nicht nachsteht, verfügt die Kreisstad Merzig über einen wertvollen Bodenschatz. Seine heilsame Wirkung, die bereits seit 1985 im VdK Haus Sonnenwald in Besseringen für Trink- und Badkuren eingesetzt wird, kann seit Frühsommer 2003 auch in der einzigen saarländischen Saline im Merziger Stadtpark und nach der Eröffnung des neuen Merziger Sport-, Freizeit- und Gesundheitsbades „DAS BAD“ im Juli 2003 auf breiter Basis therapeutisch genutzt werden.

Als wichtiges Alleinstellungsmerkmal wird es zum Erfolg des Bades einen wesentlichen Beitrag leisten. In Merzig, der „Stadt mit mehr Möglichkeiten“, verbinden sich damit ein weiteres Mal positive Merkmale wie reizvolle Lage, gute Umweltqualität mit einem Grünflächen-anteil von über 80 Prozent und ein reiches Kultur- und Veranstaltungsleben zu hoher Wohn- und Lebensqualität.

Nicht umsonst wurde bereits 1997 für den Stadtteil Besseringen die staatliche Anerkennung als Erholungsort ausgesprochen, für die Bietzerbergstadtteile ist dieses Prädikat ebenfalls angestrebt. Die Bietzener Heilquelle bietet mit ihrer Fülle therapeutischer Einsatzmöglichkeiten für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt eine hervorragende Möglichkeit zur Gesundheitsvorsorge und Therapie, bedeutet darüber hinaus aber auch eine große Chance für die touristische Entwicklung der Stadt.

Mit der Übernahme der Trägerschaft des früheren Kreiskrankenhauses Merzig durch die Saarland Heilstätten GmbH (SHG) im Jahr 1993 wurden die Voraussetzungen dafür geschaffen, mit dem Neubau der SHG-Kliniken Merzig auf dem Gelände des ehemaligen Landeskrankenhauses die medizinische Versorgung der Merziger Bevölkerung und der angrenzenden Gemeinden erheblich zu verbessern.

In nur dreijähriger Bauzeit entstand unter Einbeziehung des früheren LKH-Gebäudes ein modernes Schwerpunktkrankenhaus mit 341 Betten, 7 Hauptfachabteilungen, 3 Belegabteilungen sowie Tageskliniken und Institutambulanzen für Kinder- und Jugendpsychiatrie/-psychotherapie und Erwachsenenpsychiatrie.

Mit seinem richtungsweisenden Baukonzept einer weitestmöglichen Nutzung von passiven Energieeinsparungsmöglichkeiten und der in breitem Umfang erfolgenden aktiven Nutzung von Solarenergie hat die SHG hierbei auch Maßstäbe im Bereich umweltverträglichen und ressourcenschonenden Bauens gesetzt.

Angeschlossen an die Kliniken sind berufsbildende Schulen für Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Ergotherapie mit zusammen 145 Ausbildungsplätzen.

Das Gebäude des früheren Kreiskrankenhauses in der Torstraße beherbergt heute in der Trägerschaft der SHG das Seniorenzentrum von Fellenberg-Stift sowie eine ganze Reihe von medizinischen Dienstleistern, eine Apotheke und Arztpraxen.

© LandesArbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung Saarland e.V. (LAGS)

www.haluksy.biz www.wiekannmanschnellabnehmen.eu www.celulit.com.pl